Dreamspeed siegt im Skikjöring 

Eine erstklassige Vorstellung bot der im Besitz vom BMK Racing stehende Dreamspeed am 1. Renntag des Meetings auf dem See von St. Moritz. Unter Franco Moro lies der Barathea-Sohn nichts anbrennen und fuhr einen mehr als überzeugenden Sieg ein.

Unsere beiden anderen Starter False Economy (Hürdenrennen 2.300 m) und The Art of Racing (AGW 1.300 m) kamen jeweils auf den 5. Platz und somit in die Geldränge.

In Neuss zeigte Jetty van der Hulst's Banzai im Amazonenrennen über 1.500 Meter eine schöne Form. In der Geraden kam er mit schönem Speed angerauscht und belegte den zweiten Platz.

Dreamspeed im Skikjöring eine Klasse für sich

Die gerade in St. Moritz so populäre Sportart, das Skikjöring, gewann der überaus talentierte Dreamspeed am Sonntag auf dem zugefrorenen See für Trainer Christian von der Recke und dem Stall BMK Racing durch den "Credit Suisse-Großen Preis von Celerina (15.000 Schweizer Franken) unter Fahrer Franco Moro. Über 2700 Meter blieb die Skikjöring-Königin von 2013, Gestüt Bonas Mombasa, mit dreieinhalb Längen geschlagen.

(08.02.2015)