Petite Paradise siegt Kölner Rennen für die 3jährigen 

Am Kölner After-Work-Renntag kamen heute drei Pferde aus unserem Stall an den Start.

Stall Walcheren's Phoenix Shadow war im Ausgleich IV unter Andreas Helfenbein unterwegs, auf dem weichen Boden gab er sich nicht geschlagen, blieb bis zum Schluß im Rennen und kam auf den 4. Platz. Das war besser, als es vom Papier her erstmal aussieht.

Für Familie Hacker kam Petite Paradise im Rennen für die 3jährigen über 1.400 Meter unter Stephen Hellyn an den Start. Als sie im Einlauf in Front kam dachte man kurz das war es, aber die Stute kämpfte sich bravorös nach Hause und gewann am Ende sicher. Das sah ganz gut aus!

Im letzten Rennen des Tages kam der im Besitz von Stall Winterhunde stehende Liro unter unser Auszubildenden Nina Wagner im Altersgewichtsrennen auf den 5. Platz und brachte noch das letzte Platzgeld. Es war zwar gute Konkurrenz in dem Rennen, ein wenig mehr hatten wir uns schon gedacht aber am Ende war das Laufen in Ordnung.

Geburtstagsgeschenk für Recke

In der vierten Prüfung der Kölner Dienstags-Soiree waren die Dreijährigen an der Reihe. Ein siebenköpfiges Feld kam in der 1400 Meter-Prüfung an den Start, im Kreis der Favoriten sah man auch Markus Klugs Ice Man Star, der zuletzt zweimal Zweiter wurde. Und auch dieses Mal sollte es für den Sohn des Champion-Stallions Tertullian(link is external) nur zum Ehrenplatz reichen. Unter Andreas Helfenbein hatte Ice Man Star zwar einen guten Moment, musste sich am Ende der starken Petite Paradise (Stephen Hellyn) aus dem Rennstall von Christian von der Recke geschlagen geben. 159:10 zahlte der Sieg der als längste Außenseiterin im Feld gestarteten Lord of England(link is external)-Tochter. "Sie ist ein ordentliches Pferd und hat auch schon ordentliche Formen gezeigt. Der Winter hat ihr gut getan", so der Weilerswister Trainer, der sich so ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk machte. Am Montag feierte er sein 55. Wiegenfest.

(28.04.2015)