Ciocco Sam und La Next siegen in Dortmund 

Im ersten Rennen des Tages kam der Neuerwerb der Familie Alck zum ersten Mal an den Ablauf. Tinley Lodge wurde im Altersgewichtsrennen über lange 2500 Meter guter Dritter, zog unter Sabrina Wandt immer weiter und wird zukünftig sicher noch auf sich aufmerksam machen.

Ribbery, der zuletzt auf den dritten Platz kam, konnte sich weiter steigern und erreichte nun im Rennen für die 3-jährigen über 1.700 Meter nach einem Rennen von der Spitze aus den zweiten Rang.

Auendancer kam im AG4 übe 1.950 Meter an den Start. Er galoppierte unterwegs an zweiter Stelle, musste im Einlauf einwenig passen und endete nach seinen zwei erkämpften Siegen auf dem fünften Platz.

Das Ciocco Sam und Nina Wagner sich gut verstehen wusste man ja schon vorher, doch auch am Sonntag lief für beide im wieder alles nach Plan, der fünfjährige Wallach kam im AG4 über 1.800 Meter nach einem Rennen aus dem Mitteltreffen immer besser in die Partie, fand die Lücke und siegte mit überlegenen neun Längen.

Auch mit La Next (AG4 1.800 m) wiederholte sich der Sieg des Gespanns und so kam die sehr beständige Stute mit schönem Speed erneut zu einem leichten Sieg.

Nina Wagner siegte noch auf Volker Röhrig's World's Danger und machte so ihren ersten Dreier an einem Renntag perfekt. Leider muss Nina Wagner nach einem Trainingsunfall pausieren, wir wünschen ihr auch von dieser Seite schnelle Genesung.
Video Ciocca Sam »      Video La Next »      
(27.01.2013)