Dortmund - Hoppegarten - Billigheim 

Gleich 9 Pferde kamen dieses Wochenende in Dortmund, Hoppegarten und Billigheim an den Start.

Als Debütantin kam heute Erica im Dortmunder BBAG-Auktionsrennen unter Alexander Pietsch an den Start. Nach den Arbeitsleistungen von unserer *Erna* hatten alle hier am Stall den Mumm, dass Erica hier eine mehr als gute Vorstellung abliefern wird, es waren lange Gesichter nach dem Rennen. Letzer Platz, Alexander Pietsch hat in der Geraden nur noch austrudeln lassen. Schon nach 200 Metern sah es zunächst so als, als käme sie mit dem weichen Boden überhaupt nicht zurecht und galoppierte wie noch nie gesehen, doch so schien es nach Jockey Alex Pietsch an Atmungsproblemen zu liegen. Wir haben noch nach dem letzten Rennen den Tierarzt kommen und sie spiegeln lassen. Der Befund war dann eindeutig, der ganze Kehlkopf war entzündet und dick geschwollen. Mit diesem Befund war dann klar, sie hat nicht genug Luft bekommen und war out of order heute. Wir werden das behandeln lassen und halten erstmal am nächsten Start in Frankfurt fest, denn dies konnte so heute nicht stimmen.

Aus dem Stall Home Farm Racing kam Caigemdar auf dem weichen Geläuf im Ausgleich II auf einen guten 3. Platz, den sie unter Martin Seidl jederzeit verteidigte und sicher hatte. Mit 2 1/2 Längen zum Sieger und bei ihrem ersten Start bei uns in Deutschland war das soweit in Ordnung.

Im 131. St. Leger hat Shadow Sadness unter Alex Pietsch auf *fast* passendem Geläuf (je tiefer je besser) mit dem 5. Platz einen Ansatz gezeigt und so sind wir gar nicht so unzufrieden mit dem Rang in einem Gr.3-Rennen auf der langen Distanz von 2.800 Metern.

In Hoppgarten kam Regina und Andreas Hacker's Petit Paradise unter Rene Piechulek im BBAG-Auktionsrennen auf den 6. Platz. Auf der weichen Bahn schien die Stute etwas mit dem Boden zu hadern, uns hat trotzdem gefallen das sie zu keinem Zeitpunkt aufgab.

In Billigheim waren 4 Pferde für den Stall am Start.

Trace of Scent hatte hier unter Alexander Weiss einige Probleme auf dem Boden, kam aber wenigstens noch auf den 3. Platz.

Seinen ersten Start in Deuschland hatte auch Kindom im Altersgewichtsrennen über die lange Distanz von 2.700 Metern. Erst versäumte er sich beim Flaggenstart mit etlichen Längen, dann fiel er nach einem Fehler im Schlussbogen zurück, zog dann aber riesig auf, wie Jockey Alexander Weiss mitteilte. Schnellstes Pferd in der Geraden, doch der Sieger war nicht mehr zu stellen. Im gleichen Rennen kam Hans- Horst Brand's Cattermole unter Fabian Xaver Weissmeier beim ersten Start für unseren Stall auf den 4. Platz.

Quality Street enttäuschte ein wenig, kam hier wie der Jockey berichtete mit dem Kurs nicht zurecht und hatte Probleme mit den Bögen. So stand dann, ebenfalls von Alexander Weiss geritten, lediglich ein 5. Platz.

Auf Starring Guest hatten wir nach dem Start und dem Pech in Lebach so ein wenig gehofft, dass sie ihren verdienten Sieg einfahren kann. Es wurde der 3. Platz, auch hier saß Alexander Weiss im Sattel.
(20.09.2015)