Maxim Gorky siegt in Frankfurt 

Erica zeigte heute unter Alexander Pietsch im Rennen für die 2jährigen, auch wenn noch nicht alles rund lief, eine ansprechende Leistung. Zeitweise noch etwas grün agierend, besann sie sich aber als es um die Wurst ging und das sah dann richtig gut aus. Der zweite Platz hinter einem erfahrenen und guten Sieger stimmt uns mehr als positiv für die weitere Zukunft.

Im Ausgleich IV über 2.800 Meter kamen Liro und Sacret Dragon an den Start. Liro kam im weit auseinandergezogenen Feld noch auch den 4. Platz, Sacret Dragon hatte unter Carina Giesgen nicht den besten Tag und bereits im Schlußbogen nichts mehr zu verkaufen und kam auf Rang 9 ins Ziel.

Franfurt scheint sich zur Lieblingsbahn von Maxim Gorky zu entwickeln. Wie bereits beim letzten Start an gleicher Stätte fuhr der im Besitz von M-B-A Racing stehende Montjeu-Sohn unter Jozef Bojko einen sicheren Erfolg im Ausgleich III über 2.800 Meter ein.

Bavarian Beauty kam im Ausgleich III über die Meile an den Start und hier waren wir mit gutem Mumm unterwegs. In der Zielgeraden hat sie sich am Übergang vertreten und musste von Alexander Pietsch aufgenommen werden. Schade, das sah bis dahin sehr gut aus.

Ronnie Rockcake lief im Ausgleich IV über 2.000 Metern mehr oder weniger ein nichts sagendes Rennen. Er spulte sein Pensum ab und mehr als der 7. Platz sprang nicht heraus, da hatten wir uns ein wenig mehr erwartet.

Einen guten Rennbahneinstand in Deutschland gab Vaihau unter Alexander Pietsch, den der Trainer auf der letzten Auktion ersteigert hat. Nur knapp nach Zielfoto geschlagen auf dem 2. Plaz, damit sind wir für den ersten Start für unser Quatier zufrieden.
Video Maxim Gorky »      Video Erica »      Video Vaihau »      

(15.11.2015)