Siege in Neuss und Ghlin 

Mit zwei Starter war das Weilerwister Quartier am ersten Renntag im Jahr 2013 in Neuss vertreten und es gab dann auch gleich den ersten Sieger zu verzeichnen.

Auendancer, der bereits an Weihnachten einen Sieg verzeichnen konnte, legte gleich am ersten Renntag der noch jungen Saison mit einen Sieg im AG4 über 1.900 Meter nach. Nach einem fast identischen Rennverlauf wie zuletzt, kam der Wallach des Stalles Häsfeld unter Sabrina Wandt erneut zu einem erkämpften Sieg.

Mit etwas weniger Glück war Dancing All Night unterwegs, nachdem es zuerst einen Fehlstart gab fand die Stute nicht mehr richtig ins Rennen und endete auf dem 8. Platz.

In Ghlin kamen 4 Pferde an den Start.

Hier machte Baitsileir den Anfang und kam im Prix Tammikuu (Kat. D, 1.600 m) auf den dritten Rang, auf dem gleichem Platz endete auch das Stall Nizza's Spark im darauf folgenden Rennen (Verkaufsrennen, 2.300 m).


Im letzten Rennen traten Ghaayer und Table Mountain gemeinsam im Prix Jennaro, ebenfalls ein Verkaufsrennen, über lange 2.850 Meter an. Nach drei zweiten Plätzen auf der belgischen Bahn konnte die Stute des Stalles Römerhof ihren Stallgefährten schlagen und erreichte so ihren ersten Lebenssieg. Ghaayer, der ebenfalls eine gute Form auf dieser Bahn vorweisen kann wurde Zweiter.
(07.01.2013)