Renntag Dortmund 

Gleich 6 Pferde kamen am ersten Renntag der Saison 2016 in Dortmund auf Sand an den Start.

Unser erster Starter war Kingdom, der unter Alex Pietsch im Ausgleich IV über 2.500 Meter zu gefallen wusste. Er war die ganze Zeit dabei und zeigte eine schöne Form. Er gab zu keinem Zeitpunkt auf und kam nicht weit geschlagen auf den 3. Platz.

Azyaan blieb heute im Ausgleich IV über 1.950 Meter hinter den Erwartungen und musste von Alex Pietsch schon früh bemüht werden. Mehr als ein 7. Platz war hier nicht drin.

Einen guten Ansatz zeigte heute Sacred Dragon im Ausgleich IV über 1.800 Meter. Er blieb bis kurz vorm Schluß dabei, leider konnte er die letzten Meter nicht mehr machen und so wurde es der 4. Platz.

Im Altersgewichtsrennen über 1.950 Meter kamen Dreamspeed und My Major an den Start. Für unseren Skijöring-King Dreamspeed war es der erste Start nach einer wohlverdienten Pause von 7 Monaten und so bewerten wir das Laufen mit dem 6. Platz gar nicht so übermäßig. Er wurde von Jozef Bojko dann im Einlauf auch in Ruhe gelassen und wird gezielt wieder für St. Moritz vorbereitet. My Major kam unter unserer Auszubildenen Katarina Nenadovic auf den letzten Platz. Das Können von ihm ist sehr begrenzt, unser Trainer wird zwar der Magier von Weilserswist genannt, aber die Formel wurde auch bei uns noch nicht gefunden.

From Frost kam im Ausgleich III über 1.950 Meter auf den 3. Platz. Es war kein guter Ritt unser Auszubildenden, da reden wir nicht drum herum. Hier wäre mehr drin gewesen. Aber Katarina ist Lehrling, also muss man das auch mal verzeihen.
(02.01.2016)