Letzer Tag des Hamburger Derby-Meetings 

Zum letzten Tag des Hamburger Derby-Meetings kam ein Großaufgebot von 7 Pferden an den Start. Auch heute trafen die Pferde wieder schweren Boden an und unsere Starter zogen sich dabei mehr als achtbar aus der Affäre.

Den Anfang machte Stall Lydien's Larox unter Alexander Pietsch im Rennen für 3jährige Stuten über 2.000 Meter. Für ganz vorne reichte es nicht, aber mit einem ungefährdeten 3. Platz wusste sie zu gefallen.

Eugen-Andreas Wahler's Dabadiyan war dann unter Höchstgewicht im Ausgleich III über die Derbydistanz an der Reihe. Das es auf diesem Boden mit dem Gewicht nicht ganz einfach wird war zu erwarten, aber Dabadiyan zeigte mit dem 5. Platz eine gute Leistung. Auch hier saß Alexander Pietsch im Sattel.

Im Augleich III über 1.800 Meter kam zum ersten Mal der im Besitz des Stalles esto87 stehende El Duque unter Ryan-Lee Moore an den Ablauf. Er stellt sich in der täglichen Arbeit sehr gut an, aber der tiefe Boden war hier überhaupt nicht sein Ding. Trotzdem war das mit dem 6. Platz gar nicht verkehrt.

Stall Nizza's Jungleboogie kam dann im Augleich I unter Rene Piechulek auf den 3. Platz, auch hier stimmte die Form, er blieb bis zum Schluß dabei und hielt dagegen.

Auch Stall Saarbrücken's From Frost lief unter Alexander Pietsch in einem gut besetzten Ausgleich II mehr als vernünftig. Auch hier stand der 6. Platz, der besser war als es vom Papier her aussieht.

Keine Frage, Gestüt Römerhof's Nessaya stand heute im Hamburger Stuten-Cup (LR 2.200 m) vor der schwersten Aufgabe ihres Lebens. Nach drei Nichtstartern waren nur noch 6 Pferde am Start, aber die Aufgabe blieb zu schwierig und Nessaya kam unter Francisco Franco Da Silva auf dem 6. Platz ins Ziel.

Unsere letzte Starterin war Gabriele Gaul's Erica unter Jozef Bojko im Hapag-Lloyd-Rennen, einem Auktionsrennen über 2.200 Meter. Sie kämpfte tapfer in der Geraden und hatte einen ganz starken Moment, den sie nicht ganz durchstand und so reichte es nicht für ganz vorne. Mit dem 4. Platz sind wir nach dem Rennverlauf und auf diesem Boden trotzdem zufrieden.
(10.07.2016)