Und wieder ein doppelter Treffer in Bad Harzburg 

An den letzten beiden Renntagen des Bad Harzburger Meetings lief es für uns (fast) wie am Schnürchen. Und zum Ende des Meetings wurde unser Trainer nun mit 5 Siegern und den zahlreichen Platzierungen auch Trainerchampion des Meetings.

Samstag, 30.07.2016:

Im Superhandicap (AG4 1.850 m, 1. Abteilung) lief Ronnie Rockcake unter Rebecca Danz ein starkes Rennen. Beim Start letzte Woche hier im Harz komplett am Rennverlauf gescheitert und unter Wert geschlagen rehabilitierte er sich heute. Nur mit Hals und Kopf geschlagen kam er auf den 3. Platz.

Enttäuschend lief Exeed My Budget, die im AG3 über 1.550 Meter unter Alexander Pietsch nie ins Rennen fand und überhaupt keinen Moment besaß.

Im BBAG-Auktionsrennen, dem Höhepunkt der Harzburger Rennwoche auf der Flachen, kam Ibiza Empress, ebenfalls von Alexander Pietsch geritten, auf einen guten 3. Platz. Es war so etwa eine Länge zum Sieger, das geht hier vollauf in Ordnung.

In der 2. Abteilung des Superhandicaps kamen mit Rock Charm und Ciocco Sam gleich 2 Starter an den Ablauf. Ciocco Sam, der gerade mit einem 3. Platz aus Hamburg in einer Klasse höher sich hier endlich mal von seiner guten Seite präsentieren sollte, erinnerte sich wohl an seinen Bad Harzburger Bahnschnitt und spulte unter Silke Brüggemann lediglich sein Pensum ab. Er mag wohl auch im Alter die Bahn nicht und kam dann auf den 11. Platz. Rock Charm belegte unter Alex Pietsch den 5. Platz und brachte Geld mit nach Hause, man muss nicht immer nörgeln, im Grunde in Ordung nach dem Rennverlauf.

In neuen Farben lief Porcupine Creek im AG4 über 1.200 Meter. Es wurde unter Jozef Bojko der 6. Platz, etwas mehr hatten wir uns hier schon ausgerechnet.


Sonntag, 31.07.2016:

Der Renntag fing nicht so gut an wie erwartet. Das Altersgewichtsrennen über 1.850 Meter war im Grunde ein 2-Pferde-Rennen. Und so ist es halt manchmal, wenn nur eines schief gehen kann, dann geht das schief. Wenn zwei sich gegenseitig abkochen, dann geht das Dessert halt an jemand anderes. Und Jockey Fahleh Bugheniam wusste nach dem Rennen wohl auch, wo hier der Fehler lag. So kam Eastsite One halt nur mit dem 3. Platz nach Hause.

Im Rennen für die 3jährigen über 2.000 Meter schlug dann Quick Step zu. Als 148:10-Außenseiter angetreten, kämpfte er sich in der Geraden unter Franciso da Silva immer wieder zurück und legte seine Maidenschaft ab.

Delaire, vom Trainer in England auf der letzten Auktion ersteigert und gerade erst diese Woche in den Besitz von Stall ABA übergegangen, führte sich gleich mit einem Sieg gut ein. Im Altersgewichtsrennen über 2.000 Meter verwies er unter Rene Piechulek den Rest der Gegner sicher auf die Plätze.

Unser letzter Starter war Perfect Swing, der diese Woche bereits in Bad Harzburg siegreich war. Er zeigte sich unterweges heute ein wenig faul, und man dachte schon, das war es nun. Aber der Junge hat Herz und mit dem 2. Platz hat er die Siegform vollauf bestätigt.


Als Fazit des Bad Harzburger Meetings lässt sich sagen: Fast alle Pferde sind gut gelaufen, gewinnen möchte jeder und so können wir mit 5 Siegern, 9 Pferden als 2. oder 3. im Ziel und einigen in den Geldrängen sehr zufrieden sein.
Video Quick Step »      Video Delaire »      
(31.07.2016)