Cafe au lait siegt beim Debüt 

In Ghlin konnte der zweijährige Hengst aus dem Stall Nizza direkt bei seinem Lebensdebüt einen vollen Erfolg verzeichnen, als er als erstes die Ziellinie überquerte. In diesem Rennen gab es eine deutsche Dreier-Wette, die von Cafe au laits Stall Gefährtin I'm on Fire, die als dritte ins Ziel kam und einem Hofer-Schtzling vervollständigt wurde.

In Krefeld konnte die dreijährige Piccola bereits den zweiten Saisonerfolog erreichen und bestätigte diesen, unter Sieg-Aufgewicht, beim Saisonabschluss in Dresden direkt mit einem zweiten Platz.

In Frankfurt konnte auch Cafe au lait erneut in die Platzierung laufen, obwohl es dort auf Gras und über längere 2000 Meter ging. Er galoppierte lange an der Spitze und endete als dritter.

Ebenfalls auf diesem Platz kam Helga, die wieder als schnellstes Pferd noch aus dem Mitteltreffen angeflogen kam.

Picantas laufen in Dresden war besser, als sich der sechste Platz lesen lässt, denn weit von einer besseren Platzierung war die zweijährige nicht entfernt.

Das letzte Geld sicherte sich One Day Shadow, der am Ende noch richtig schnell wurde und den vierten Platz verkämpfte.

Table Mountain, die besonders in Ghlin sehr gute Formen kennt, wurde ebenfalls vierte.

Nun geht es in Neuss auf der Sandbahn weiter.
(22.11.2012)