Hidden Oasis siegt in St. Moritz 

Zum Abschluß des Whit Turf-Meeting in St. Moritz kamen nochmals 6 Pferde an den Ablauf.

Den Anfang machte Amun, der für den Stall Nizza im 79. Longines Großer Preis von St. Moritz den 3 Platz erreichte. Wir sind zufrieden, er hat sich für den ersten Start auf Schnee als junges Pferd klasse geschlagen.

Dramatik pur war im Skikjöring-Rennen angesagt, bei dem 3 Pferde von uns an der Ablauf kamen. Direkt beim Start gab es einen Zwischenfall, wo 2 Pferde fahrerlos wurden, auch Daulys Anthem mit Valeria Walther. Stall Winterhude's Perfect Swing ist ein cleverer Bursche, ging dann erstmal nicht los und schaute sich das an ob eine Gefahr besteht. Mit ca. 15 Längen Rückstand nahmen er und Franco Moro das Rennen auf und man hatte irgendwie das Gefühl, das war es heute dann. Vorne wurde ein Faß aufgemacht, aber Franco lies sich durch nichts aus der Ruhe bringen und peu a peu ging es ans Feld heran und dann zum Angriff. Im Nachhinein muss man gar nicht erstaunt sein, wie Franco Moro dies gemeistert hat. Ein Fahrer dieser Klasse, der würde hier sogar mit einem Esel Chancen haben. Als die beiden in Front waren, kam das Pech. Eines der fahrerlosen Pferde zog im Schlußbogen nach außen, wodurch Perfect Swing in die Leinen des fahrerlosen geriet und keine Chance für Franco bestand, den kleinen Sturz von Perfect Swing zu verhindern. Der Gegner für den König oder Königin des Engadin zog vorbei, aber Perfect Swing war sofort wieder auf den Beinen und dann kam Francos Meisterleistung. Er schaffte es mit großen Rückstand nachzufahren und zieht noch am einzigen Gegner für den Titel vorbei. Die Verblüffung kam später, die Rennleitung hat nach Reglement Perfect Swing disqualifiziert, wegen Nachfahrens eines gestürzten Pferdes. Wir und auch Franco nahmen es sportlich, schade um den Titel. Trotzdem wird Franco Moro mit dieser erstklassigen fahrerischen Leistung in die Geschichte des White Turf eingehen und für uns hier am Stall ist er auf jeden Fall der König des Engadin, denn eine solche fahrerische Leistung hat hier niemand gezeigt! Eine klasse Leistung zeigte in dem Rennen auch Fit For The Job mit Silvio Martin Staub, die auf den 3. Platz kamen.

Im GP der Rennbahn Berlin-Hoppegarten gab es dann eine Überraschung. Hidden Oasis siegte für den Stall Chevalex gegen die Favoriten des Rennens. Gut gemacht Rene Piechulek!
Video Hidden Oasis »      Video Skikjöring »      Video Amun »      

(18.02.2018)