Weitere Sieger im Harz 

Gleich am Donnerstag ging es erfolgreich weiter in Harzburg. Denn der frische England Import Baitsileir kam Start-Ziel zu seinem ersten Erfolg in Deutschland.

Auch Mistoffelees, der gemeinsam mit dem frischen Sieger nach Weilerswist kam, machte seine Sache gut,kam sicher über den Harzburger Hürdenkurs und endete als vierter. Beide wurden von Cevin Chan geritten.

Am Samstag gab die dreijährige Cioccomia ihr Debüt. Anfangs an letzter Stelle galoppierend konnte sie zum Schluss noch besser ins Rennen finden und endete unter Rene Piechulek als sechste.

Im folgenden Super-Handicap kamen gleich drei der Recke-Schützlinge an den Ablauf, doch nur Derapour konnte als fünfter in die Geldränge laufen. Helga und Ciocco Sam, der ältere Bruder von Cioccomia, blieben leider hinter den Erwartungen zurück.

Im zweiten Super-Handicap des Tages kamen Aspantau und Auendancer an den Start, beide kennen eigentlich nur gute Formen, konnten allerdings dem Harzburger Geläuf nicht viel abgewinnen und blieben unauffällig.

Für den zweiten Treffer in der neuen Heimat sollte es für Baitsileir nicht ganz reichen, wieder ging der vierjährige Wallach vorne und musste sich am Ende nur eine halbe Länge gegen Glückskeks geschlagen geben.

Die dreijährige Piccola galoppierte unterwegs an vierter Stelle und sah lange nicht zwingend aus. Doch Mitte der Geraden sprang die Stute unter Maxim Pecheur noch einmal ab, entwickelte einen schönen Speed und kam sicher mit 1 ¾ Längen zu ihrem ersten Lebenssieg.

Sacre Fleur, die zuletzt in Cuxhaven erfolgreich war, galoppierte am Ende des Feldes und konnte am Ende noch einiges am Boden gut machen. Sie endete als sechste.

Am Sonntag kam als letztes Daring Rudolph am „Weißem Stein“ in einer 2400 Meter Prüfung an den Ablauf, er galoppierte unterwegs an vierter Stelle, doch konnte er dann nicht weiter zulegen und endete als neunter.

In Erbach kam Table Mountain zum Einsatz, sie verzögerte sich etwas am Start und wurde dann an die zweite Stelle beordert. Den Sieger konnte die Dreijährige nicht gefährden, doch den zweiten Platz verteidigte sie bis zur Linie.

Nach vielen Plazierungen kam nun auch endlich Annakrista zu ihrem Recht und zum ersten Jahreserfolg. Die Vierjährige kam unter Fabian Weißmeier zu einem Start-Ziel Sieg, vor ihrer ehemaligen Träningsgefährtin Magda Lena.
(31.07.2012)