Richelieu mit sehr gutem Endspeed im BBAG Auktionsrennen 

Noch als letztes Pferd kam Richelieu (GER) (Stall Nizza) unter F. Minarik in die Zielgerade. Mit der äußersten Startbox kam der Hengst nicht sofort ins Vordertreffen und so wollte sein Reiter bei dem großen Starterfeld keine weiten Wege gehen und blieb am Ende des Feldes liegen. In der Zielgeraden noch letztes Pferd zeigte Richelieu einen feinen Endspeed und kam auf den dritten Platz. Zeigte dabei durchaus Kämpferqualitäten.

Erstmals lief Good Grace (GER) (Gestüt Römerhof) über die weite Distanz von 2.950m. Mit G.C.P Snijders - Auszubildender bei R. Weißmeier - hatte man einen 5-Kilo-Erlaubnisreiter engagiert, der mit der Stute bis weit in die Gerade die Führungsarbeit übernahm. Das war besser als die Plazierung aussagt, hatte sie als Dreijährige doch mit 61kg fast Höchstgewicht zu tragen. Ihr Altersgefährte Akonit wurde mit 54kg zweiter.
(09.09.2018)