Showdance Kid stiehlt den 15 Gegnern die Show 

Auf der Tattersalls Ascot Sales im Juli ersteigerte der Trainer den fünfjährigen Showdance Kid (GB) für Martin Ernst Veeck für gerade einmal 4.500 GBP. Schon 12 Tage später verdiente der Showcasing-Sohn die Hälfte seines Kaufpreises beim Deutschland-Debut für seinem Besitzer. Heute gab es für den Sieg in Baden-Baden unter A. Starke 4.700 EUR Siegbörse. Ein guter Kauf!

Für den Sieg mußte der schöne Dunkelbraune eine gute Portion Kampfgeist einsetzen um seinen Kontrahenten Gainsborough Hat niederzuringen. Kampf Kopf lautete der Richterspruch und eine Überprüfung des Rennverlaufs mußte das siegreiche Team auch noch überstehen.

Saphil (Stall Schmeer) war im Amazonen-Rennen der zweite Starter in Baden-Baden und endete als sechster ordentlich. In Quakenbrück kamen fünf Starter an den Ablauf. Little Princess (GER) (Stall Wollin) kam in einem Jagdrennen mit zahlreichen reiterlosen Pferden auf den zweiten Platz. Einer davon war leider Bahama Moon. Alhammer und Scalero wurden jeweils dritter und St. Stevens Green verlor alle Chancen im See, den er an zweiter Stelle liegend ansteuerte. So endete er als vierter.
(01.09.2019)