Old and new friends: Cavan Gael (FR) immer noch nicht zu stoppen 

Bei der Tattersalls HIT Sale 2006 in englischen Newmarket ersteigerte der Trainer den damals 4-jährigen Dansili-Sohn Cavan Gael (FR) für gerade einmal 1.000 GBP. Noch sieglos in seiner damaligen Heimat, drehte er in Deutschland richtig auf. Seine ersten vier Starts gestaltete Cavan Gael (FR) zu überlegenen teils hochüberlegenden Erfolgen für die traditionsreichen hellblauen Farben der Familie von Schmidt-Pauli.

Diese News auf galopponline am 11.03.2007 nach seinem Sieg in Dortmund zeigt wie beeindruckend er gewann:
Cavan Gael gar nicht zu stoppen: Was kann dieses Pferd? Die Frage muss erlaubt sein. Denn auch beim dritten Auftritt in Deutschland erwies sich der von Christian von der Recke trainierte Cavan Gael als zu stark für seine Konkurrenten. Zwar hatte er für seinen Zeiten Treffer in Serie ein stattliches Aufgewicht bekommen, doch auch dies störte den England-Import im Besitz der Familie von Schmidt-Pauli nicht. Ganz im Gegenteil.
Pascal van DeKeere gab vorne richtig Gas, ließ den 14:10-Favoriten im Rennen mit dem Titel 30 Jahre Prisma (Ausgleich III, 1950 m) treten und verabschiedete sich schon im Schlussbogen auf Nimmerwiedersehen. Mit gewaltigem Vorsprung von sieben Längen ließ er Orfisio und Stateroom hinter sich. Interessant: Er kann nun auf Gras in der Maidenklasse weitermachen!

In zwei Renn-Jahren in Deutschland erzielte der Braune fünf Siege, den letzten für den Stall Burg Müggenhausen. Am 2.11.2008 beendete Cavan Gael (FR) seine aktive Zeit als Rennpferd in einem Hürdenrennen in Hannover unplatziert.

Cavan Gael (FR) hatte das große Glück nach seinem letzten Start, durch seine sympathische und liebenswerte Art, die Aufmerksamkeit von Ramona Grunold, einer Mitarbeiterin der Pferdeklinik Burg Müggenhausen, auf sich zu ziehen. Seit der Zeit lebt er in der Eifel, wurde umgeschult als Turnier- und Agility-Pferd und daran hat der interessierte und aufmerksame Wallach richtig Spaß. Es muß immer eine neue Herausforderung für ihn geben, sonst langweilt er sich schnell. Kleine Dressur- und Springturniere, Herbstjagden, Wanderritte, Agitity-Kurse – Ramona sorgt für Abwechslung.

Der jetzt 17-jährige Cavan Gael hat es gut angetroffen und will noch viel lernen.
(25.09.2019)