Ungeschlagen in Mülheim – SCALEROOOOOOO 

Das Geläuf auf dem Raffelberg glich einem Acker. Kein Wunder, nach sechs vorausgegangenen Rennen auf dem schweren Geläuf. Dies hinderte den 5-jährigen Amerikaner Scalero nicht dem Team Eugen-Andreas Wahler/Chr. v. d. Recke den 30sten Sieg zu bescheren.

Aus der Maschine ließ Maxim Pecheur den Wallach in dem Agl.III über 2.100m zunächst in Ruhe auf die Beine kommen, verbesserte die Position in der Gegenseite und hatte eingangs der Zielgeraden auf dem kürzesten Weg ganz innen noch genug im Tank. Nun fehlte für eine gefühlte Ewigkeit eine freie Passage. Als die Lücke aufging, gab es kein Halten mehr und Scalero stapfte über das schwere Geläuf und die Löcher. Scalero siegte auch unter Aufgewicht von drei Kilo für seinen letzten Sieg heute unter Höchstgewicht mit 60,5kg sicher mit einer Länge gegen den Favoriten Esslinger. Auf Sieg gab's 7,1:1 und dreifaches Geld auf Platz.

Die drei Stuten, Bricklebrit, Shalin und Go Lady, hatten so ihre Probleme mit dem aufgeweichten Boden und konnten in der Zielgeraden nicht mehr viel erreichen.

Nächster Renntag ist Dortmund am 19. Januar 2020.
Video Scalero »      
(12.01.2020)