La Next siegt in Baden Baden 

Die vierjährige Shirocco-Tochter Kirocco war die erste Starterin und konnte das Geschehen lange bestimmen. Die Stute wollte sich bis zum Schluss nicht geschlagen geben und endete knappe 1 ¾ Längen geschlagen, als dritte. Und ist an Verkauft an Gülcher.

In einem Listenrennen für Stuten kam Dawarya an den Ablauf, doch konnte sie hier noch nicht überzeugen und endete als 11.

Die dritte Starterin war La Next, die im letzten Rennen des Tages zum Zuge kam. Die Vierjährige lag unterwegs im Mitteltreffen, startete Eingangs der Geraden einen starken Angriff und konnte bereits Mitte der Geraden die Führung übernehmen. Diese vereidigten Sabrina Wandt und La Next bis zum Pfosten. Sie ist zu St. Richter gewechselt und läuft am Samstag in Halle.

Am Donnerstag in Dortmund konnte Nugget, nach einem Rennen von der Spitze aus, den dritten Platz erreichen. Damit blieb die Stute auch bei ihrem dritten Deutschland Einsatz immer in den Geldrängen.

In einem dreijährigen Rennen über 1750 Meter bleiben unsere beiden Starter eher blass und müssen sich weiter steigern.

Auch Fleuro kam aus dem Mitteltreffen nicht weg und endete als achter.

Ishan konnte in einem Ausgleich III von letzter Stelle noch einiges an Boden gut machen, doch es reichte leider nicht ganz, um in die Platzierung zu gelangen, er wurde sechster.

Gerade einmal 1 ¼ Längen zum Sieger musste sich am Samstag in Baden Baden Auendancer geschlagen geben. Doch da zwischen dem Sieger und dem an elfter Stelle endendem Pferd gerade einmal zwei Längen lagen, war es für das Stall Häsfeld-Pferd nur Platz sieben.

Derapour brachte das Feld seines Rennens noch in den Einlauf und es sah lange nach einem dritten Platz für den fünfjährigen aus, wurde aber noch abgefangen und kam auf den fünften Platz ein.

In Krefeld wurde in einem Rennen über schnelle 1400 Meter Cariero, unter Jadey Pietrasiewicz, von weit her noch vierter bei seinem zweiten Lebensstart. Er fand innen den kürzesten Weg und konnte noch fein zulegen.

Andex kam in dem Ausgleich III-Silberhandicap in Baden Baden an den Start und kam als sechster in dem großen Feld unter Stefanie Hofer noch in die Geldränge.

Aspantau konnte über das Mitteltreffen im Ausgleich IV-Silberhandicap nicht heraus kommen und endete unter Eduardo Pedroza an siebter Stelle.

Mandarin Bar endete bei ihrem ersten Lebensstart im Badener Jugendpreis als neunte.
(25.05.2012)