Old and new Friends: Von der Prinzessin zur Königin 

Little Princess (GER) (Kamsin - Little Wonder) wurde im Jahr 2015 auf der Baden-Badener Jährlingsauktion von Martina und Wilhelm Lohmann (auch Züchter vom erfolgreichen Fiepes Shuffle) angeboten und zürückgekauft. Im gleichen Jahr hat sie Max Plapp privat erworben und zunächst zu der sehr erfolgreichen Jessica Harrington (erfolgreichste Trainerin in Cheltenham) überstellt. Sie kam bereits zweijährig an den Start und begann ihre Karriere über Hürden als dreijährige. Sie war dabei vierte hinter dem Champion Hurdle Sieger Espoir d'Allen. Ab Mai 2018 war sie dann bei Ross O'Sullivan. Insgesamt erzielte sie für Max Plapp eine Gewinnsumme von beihnahe € 10.000.

Im April 2019 kam Little Princess (GER) nach Weilerswist. Für den Stall Wollin ging die Kamsin-Stute mehrmals in Flach- und Hindernisrennen an den Start. Leider hat es während ihrer aktiven Rennkarriere nicht zu einem Sieg gereicht, aber platziert war sie einige Male. Der Eigner vom Stall Wollin wollte sie dann gerne als Zuchtstute abgeben, jedoch wurde man sich hier nicht einig.

Immer auf der Suche nach gutem Nachwuchs für den Vielseitigkeitssport wurde Alina Dibowski im Herbst 2019 auf den Rennstall Recke aufmerksam. Little Princess besitzt ein schönes Exterieur, gute Gänge (auch im Schritt) und viel Einsatz beim Galoppieren und Springen. Als ‚junges‘ Pferd mit ihren fünf Jahren war sie sehr interessant und so betrat sie den Pferdehänger auf der Reise in ihre zweite Karriere an den Vielseitigkeitsstall der Familie Dibowski. Begleitet wurde sie von der 2017 geborenen Jessica (Nutan – Jardina) aus der Zucht vom Gestüt Nizza.

Die neue Besitzerin Alina bildet ihre Pferde selbst aus und stellt sie auf Prüfungen vor. Bedingt durch Corona verlängerte sich die Winterpause 2020 ein wenig. Angefangen hat Little Princess in einer Geländeprüfung A und Springpferde A. Weiter ging es in Prüfungen für Jungpferde über die erste Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A. Hier konnte sie mit Platzierungen immer wieder Akzente setzen bevor es zu einer internationalen Teilnahme als 1*Intro in den Niederlanden (Kronenberg) weiter ging. Auch im polnischen Strzegom konnte sich die Stute mit einem vierten Platz in einer Stufe höher platzieren. Die Saison beendeten die zwei mit einer internationalen Vielseitigkeitsprüfung 2*-lang in Strzegom, wo der Geländekurs um die 7 Minuten dauert.

Jessica (GER) befindet sich ebenfalls in der Ausbildung von Alina und entwickelt sich altersgemäß sehr gut. Sie springt bereits einen kleinen Parcour und zeigt jeden Tag Freude an der Arbeit. Sollte sie nicht verkauft werden, wird sie dieses Jahr ein wenig Erfahrung auf Turnieren sammeln.

Wir bedanken uns bei Alina für die schönen Fotos und die Erfahrungen mit den zwei Ex-Recken und wünschen ihr für die Zukunft ‚Hals und Bein‘.

(Header-Bild: Basillus (GER) und Janina Beckmann 2020 beim Vielseitigkeitstraining)
(11.01.2021)