5 Starter: zwei Siege und drei Platzierungen 

Am Sonntag starteten, bei schönstem Frühlingswetter, auch Mannheim und Düsseldorf in die Saison 2012.

In Düsseldorf ging De Rigueur mit Andrasch Starke in einem 2200 Meter Rennen der Kategorie E an den Start. Unterwegs galoppierte das Pferd der Familie Alck an fünfter Stelle und erreichte an diesem Platz liegend den Einlauf. In der Bahn Mitte wurde De Rigueur immer besser und musste am Schluss nur noch Maydan Star vor sich lassen.

Auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim gingen gleich vier unserer Pferde an den Start.

Den Anfang machte gleich in der einleitenden Prüfung Aspantau. Der vierjährige England-Import ging in der 1900 Meter Prüfung im Hintertreffen und machte Ende gegenüber Stück für Stück Boden gut. Im Einlauf konnte der Wallach auf kurzem Weg noch schön zulegen und endete als dritter.

Come and fight machte ihrem Namen alle Ehre, galoppierte anfangs an zweiter Stelle bzw. Kopf-Kopf mit Simone Martini. Eingangs der Gegenseite zog die Vierjährige dann allein an die Spitze und gewann die 2500 Meter Prüfung leicht mit sechs Längen. Nach diesem Sieg wird die Kris Kin-Tochter am Dienstag mit Taxi 4 Horses den Weg nach Coolmoore antreten um ihre Karriere in der Zucht fortzusetzen. Außerdem bescherte die Stute Sabrina Wandt damit ihren 100. Sieg im Rennsattel.

Ghaayer bereitete dem Galoppclub Deutschland im vierten Rennen wieder einmal mehr Freude. Der sechsjährige Wallach lies nichts anbrennen und kam, nach einem gut eingeteiltem Ritt, zu einem Start-Ziel Sieg in einem Ausgleich drei über 1900 Meter. Der erste Sieg des Galoppclub Deutschland in Mannheim, wäre fast nicht zustande gekommen, da es einige Kritik gegen diesen Start gab, doch ein Besuch des G-C-D Pferde Kommission am letzten Samstag liesen diese Zweifel verstummen und am Ende zählt der Erfolg, der einem Recht gibt.

Im letzten Rennen ging Fleuro an den Start des 1400 Meter-Sprints. Er galoppierte unterwegs im Mitteltreffen und konnte sich im Einlauf noch gut steigern. Im Ziel sprang dafür Platz vier heraus.
Alle Starter in Mannheim wurden von Sabrina Wandt geritten und so kam das Trainer-Jockey-Gespann bereits zum sechsten gemeinsamen Saisonerfolg.
(26.03.2012)