Antonia gewinnt ihr erstes Rennen 

Heute ging es für zwei Recken in das belgische Mons. Ein Pflaster, was sich immer wieder als sehr lohnend erweist. So auch heute am ersten April.

Bei ihrem zweiten Start gewinnt Antonia von der Recke ihr erstes Rennen. Im Sattel des 4jährigen Sir Chacealot (IRE) (Frfr.Hertha von Hodenberg) hatte das siegreiche Team am Ende der über 2.300m führenden Distanz in einem Amateurrennen mit einem Kopf das Rennen für sich entschieden. Nun sind beide nicht mehr sieglos.

Erst vor zwei Wochen stieg die Trainerstochter in Compiegne das erste Mal in den Rennsattel und konnte heute ihren ersten Sieg vor den Augen ihres Vaters und der anwesenden Mutter feiern. Dabei ging der Sir Prancealot-Sohn nicht als Favorit ins Rennen. Bis zum Ziel blieb es enorm spannend und nach Aussage von Antonia profitierte sie von dem an der Innenseite liegende Kontrahenten, der sie förmlich ins Ziel drückte.

Noch Anfang der Woche standen für dieses Rennen drei Pferde aus Sicht des Trainers zur Auswahl. Er hat die richtige Wahl getroffen.

Auch der zweite Starter an diesem Tag, Stall Häsfelds Dormio (GB), konnte unter Anna van den Troost endlich wieder auf der Siegerstraße sein und vervierfachte seinen Kaufpreis in dem über 1.500m führenden und mit EUR 3.500 dotierten Handicap. Anna mußte aber sehr hart für den Sieg arbeiten, der zum Schluß mit einer Länge ausfiel.

https://galopponline.de/news/galopp-news/antonia-recke-gewinnt-erstes-rennen
(01.04.2021)